Billardclub Tümmler 1932 Lindenhorst e.V.

05.05.2019 Gut Stoss Gelsenk. MI - Tuemmler Lindenh. MI 4:4

Spiel 1
Freie Partie groß
Olaf Vagedes Bernhard Trawinski
Bälle (x8.00):
29
Aufn. (x8.00):
20
HS:
5
GD:
1,45
Bälle (x8.00):
23
Aufn. (x8.00):
20
HS:
9
GD:
1,15
2 : 0
Spiel 2
Einband groß
Markus Remy Abdulkadir Kavak
Bälle (x24.00):
41
Aufn. (x3.00):
25
HS:
6
GD:
1,64
Bälle (x24.00):
28
Aufn. (x3.00):
25
HS:
5
GD:
1,12
2 : 0
Spiel 3
Cadre 47/2
Siegfried Wangelik Harald Ludwig
Bälle (x8.00):
13
Aufn. (x4.00):
20
HS:
5
GD:
0,65
Bälle (x8.00):
28
Aufn. (x4.00):
20
HS:
7
GD:
1,40
0 : 2
Spiel 4
Cadre 71/2
Ulrich Müller Leopold Doll
Bälle (x9.00):
27
Aufn. (x3.00):
20
HS:
7
GD:
1,35
Bälle (x9.00):
33
Aufn. (x3.00):
20
HS:
9
GD:
1,65
0 : 2
1563 375 4,17 1377 375 3,67 4 : 4

Ein Punkt in der verbotenen Stadt. Schon ok.

Bernds Freie Partie habe ich nicht gesehen weil ich wg einem Tisch erst gegen 13 Uhr da war.
Aber nach dem Schnitt zu urteilen, gab es da auch nicht viel zu sehen.

Kadir kämpfte im Einband mit sich, dem Tisch und sonstigen Dingen.
Sein Gegner kriegte auch nicht viel auf die Kette. Aber genug für 2 weitere Punkte.

Halbzeitstand 4:0 für die Gegner

Harald zog auch nicht wirklich Heringe vom Teller, „spurtete“ aber im Mittelteil mit einer ganz schönen Serie von 7 Bällen vorbei
und verteidigte diesen Vorsprung bis ins Ziel.

Poldi gab wie immer alles. Sein eigentlich stärkerer Gegner hatte zur Hälfte der Partie kein Sprit mehr im Tank.
Das nutze Poldi gnadenlos aus und rette einen Vorsprung von 6 Bällen ins Ziel.

Und so gab es denn, trotz 8 unterirdischer Durchschnitte, einen leistungsgerechten Punkt für die Tümmler.

H. Ludwig